Risikoprofiling ist…

„ein Prozess, in dem die finanzielle Risikobereitschaft gemessen, die Risikokapazität und das benötigte Risiko berechnet, und anschließend im Gespräch mit dem Kunden unter Berücksichtigung der Risikowahrnehmung des Kunden, die bestmögliche Lösung für die Veranlagung seines Geldes gefunden wird.“

(Monika Müller, 2017)